Bank

Rechtliches

Bank: Schadenersatz trotz Weitergabe von Kontodaten an Ehemann?

Wird von einem Konto durch einen Phishing-Angriff unberechtigt Geld abgehoben, muss die Bank dieses Konto wieder auf den Stand bringen, auf dem es vor der Belastung war. Dies gilt auch, wenn der Ehepartner die Verwaltung des Kontos übernommen hat, solange keine grob fahrlässigen Verletzung der Geheimhaltungspflicht vorliegt.

Sicherheit

Augen auf beim Online-Banking

Die Fälle von Computerbetrug nehmen weiter zu. Zapfen Kriminelle das Konto an, müssen unvorsichtige Bankkunden selbst für den Schaden aufkommen. Wie Kunden Online-Attacken vorbeugen und eigene Haftungsrisiken minimieren.

Rechtliches

Urteil: Mehrjährige Haftstrafen wegen Computerbetruges

Das Landgericht Osnabrück hat in einem aktuellen Strafverfahren wegen banden- und gewerbsmäßigen Computerbetruges Haftstrafen von mehrjähriger Dauer ausgesprochen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass sich die Täter in wechselnder Beteiligung seit Juli 2013 zusammengeschlossen hatten, um Geldbeträge von Kunden der Postbank mittels "mTAN-Phishing“ zu entwenden.