Sicherheit

Erstes Cyberabwehrzentrum in Böblingen eröffnet

© moonrun (oben)

Rund um die Uhr ist das sogenannte Cyberabwehrzentrum von HP in Böblingen im Einsatz. Die Schutzeinrichtung soll deutsche Firmen und Behörden vor Cyberhacking schützen.

Mit der Einrichtung in Böblingen wurde erstmals eine Zentrale in Deutschland eröffnet. Der Computerkonzern hat bereits acht weitere quer in der Welt verteilt. Mehr als 5.000 IT-Fachleute betreuen daraus gut 1.000 Unternehmen und Organisationen, 47 Millionen Anwender und mehr als eine halbe Millionen Geräte.

HP hat damit auf einen Trend gesetzt: Computersicherheit ist ein Wachstumsmarkt. Das Jahr 2014 war geprägt von professionellen Attacken auf fremde Daten. Durchschnittlich entstanden den Unternehmen dadurch jeweils etwa 6,1 Millionen Euro Kosten jährlich.

Quelle:

FAZ, vom 10.12.2014