Aus- und Fortbildung

BdSI-Zertifikatslehrgänge im Security-Bereich

RBV

Betriebliche Sicherheit verlangt praxisrelevantes und produktneutrales Fach- und Führungswissen

Ziel des Bundesverbandes unabhängiger deutscher Sicherheitsberater und -Ingenieure e.V. (BdSI) ist es, mit Fachkompetenz und herstellerunabhängiger Sicherheitsberatung und Ingenieurplanung in sicherheitsrelevanten Aufgabenstellungen ein Höchstmaß von Nutzen zu bieten. Der BdSI gibt den konzeptionellen Hinweis, sich mit strengen Aufnahmekriterien an Leistung und Erfahrung zu orientieren.

Auf der Security 2012 in Essen hat der Verband u.a. seine zertifizierten Lehrgänge im Bereich der betreblichen Sicherheit aktuell vorgestellt.

BdSI-Lehrgänge mit Zertifikatsziel – Kurzüberblick


Die berufsbegleitenden Lehrgänge werden in Kooperation mit der SIMEDIA GmbH konzipiert und angeboten.

Die SIMEDIA steht neben weiteren Teilbereichen für Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Seminaren und Workshops in allen Bereichen der Sicherheit.

Die Lehrgänge richten sich vornehmlich an Quer- sowie Neueinsteigende, im weiteren Verlauf dann an Fach- bzw. Führungskräfte der betrieblichen Sicherheit und der Sicherheitswirtschaft.

Die Zertifizierung unterliegt den Qualitätskriterien des BdSI:


























Security-Engineer



  • 9-tägige Lehrgangsreihe mit schriftlicher Abschlussprüfung.

  • Betrachtet werden sämtliche Sicherheitsgewerke im Detail sowie im Zusammenspiel in einem ganzheitlichen Sicherheitskonzept.

  • Nach Besuch der Lehrgangsreihe sind die Teilnehmenden in der Lage, eigenständig Sicherheitskonzeptionen und -Systeme zu verstehen, zu analysieren und zu optimieren sowie Gesamtsicherheitskonzepte investitions-und zukunftssicher zu entwickeln.


Krisen- und Notfallmanager/in



  • 6-tägige Lehrgangsreihe mit schriftlicher Abschlussprüfung.

  • Der Schwerpunkt liegt in der Vermittlung praxisorientierter Inhalte mittels Simulationsübungen einer computersimulierten Krisenstabsübung.


Security Business Professional



  • 6-tägige Lehrgangsreihe mit schriftlicher Abschlussprüfung.

  • Unternehmenssicherheit ökonomisieren und damit optimieren.


Business Continuity Professional



  • 6-tägige Lehrgangsreihe, gegliedert in die Module Grundlehrgang und Aufbaulehrgang.

  • Nach Besuch beider Module besteht die Möglichkeit zur Ablegung der schriftlichen Abschlussprüfung zum „Business Continuity Professional“. Methoden und Herangehensweisen an das Business Continuity Management in Form von konzeptionellen Schritten von der Unternehmens-Policy über die Strategieentwicklung, Notfallplanung bis hin zur Einbettung in die Gesamt-Unternehmenskultur.


Räumungs-/Evakuierungskoordinator



  • 1,5-tägiger Lehrgang.

  • Nach Besuch sind die Teilnehmenden in der Lage, auch in komplexen Gebäuden und Betrieben Räumungsübungen zu organisieren und dabei die Vielzahl der Interessen eines Unternehmens zu beachten.


Certified Security Manager (CSM), BdSI



  • Der Erwerb des Zertifikats setzt den erfolgreichen Besuch des Lehrgangs

    „Security-Engineer“ oder

    „Krisen- und Notfallplanung“oder“Business Continuity Professional“

    jeweils in Kombination

    mit dem“Security Business Professional“sowie einer schriftlichen Abschlussarbeit zu einem frei gewählten Thema aus dem Inhaltsspektrum der Lehrgänge voraus.


Dieser Abschluss steht für ein Höchstmaß an praxisrelevantem und produktneutralem Fach- und Führungswissen im Bereich der betrieblichen Sicherheit.










Weiterführende Informationsmöglichkeiten zu Schulungs-Inhalten, -Kosten, -Zeiten

  • BdSI, Weißdornstraße 3, 15 827 Blankenfelde bei Berlin;

    Tel.: (0700) 23742374, Fax: (0700) 23742375E-Mail: info@bdsi-ev.de, Web: www.bdsi-ev



  • SIMEDIA GmbH, Tel.: (0228) 96293-70, Fax: (0228) 96393-90;

    E-Mail: info@simedia.de; Web: www.simedia.de